Wir haben alle gewusst dass dieser Tag einmal kommen wird. Schön, die meisten werden nicht geglaubt haben dass dieser Tag erst NACH Duke Nuken Forever sein würde. Aber jetzt ist er da. Heute Vormittag lag sie in meiner Post, jene Bürde die mir das Leben aussaugen und mich meiner Existenz berauben wird.

Diablo 2 habe ich kurz nach meinem Einstieg ins Gymnasium gekauft, Lord of Destruction kurz nach Erscheinen und nach der Hürde einer Verkäuferin die zu Recht mein damaliges Alter als Ablehnung ansah. Wochen vorher habe ich jede einzelne Tippsseite in Magazinen zu Rezepten, Juwelen, Waffen und Fähigkeiten studiert, regelrecht akribisch jedes noch so kleine Detail aufgesaugt – ohne je etwas davon umzusetzen. Das ist ein gutes Jahrzehnt her und die Erinnerungen verblasst. Das Spiel wurde immer wieder gespielt, in den letzten Jahren allerdings zunehmend seltener und schließlich verschenkt. Jetzt droht die Teufelsspirale wieder zu greifen und mich in die Tiefen der Hölle zu ziehen.

Auf meinem Diablo 3 Newsblog habe ich die letzten Monate immer wieder News aufgefangen, niedergeschrieben und Informationen gesammelt. Auch die Beta habe ich während dem öffentlichen Wochenende angespielt. Wirklich intensiv war meine Beschäftigung mit den Inhalten jedoch nicht. Und das ist auch gut so. Auf die Weise wird um Mitternacht der Start in ein noch fast frisches Abenteuer beginnen.

Ich freu mich drauf.